Контрольна робота для учнів 11 класу

Про матеріал
Завдання для визначення рівня сформованості компетенції в читанні орієнтується на різні його стратегії: з розумінням основної інформації (ознайомлювальне читання) та повної інформації (вивчальне читання). Джерелами для добору текстів слугують інформаційно-довідкові, рекламні, газетно-журнальні матеріали, уривки з художніх творів, зміст яких узгоджується з навчальною програмою. Тексти для ознайомлювального читання можуть містити незнайомі слова, про значення слів можна здогадатись із контексту, за словотворчими елементами, за співзвучністю з рідною мовою (слова-інтернаціоналізми)
Перегляд файлу

1

Відділ освіти Бучанської міської ради

Бучанський ліцей №9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Контрольна робота

з німецької мови для 11 класу

 

 

 

 

 

Лариса Забіяка,

вчитель німецької мови,

спеціаліст ІІ категорії

 

 

 

 

 

 

 

Буча

 2022-2023 н. р.

Die Aufgaben für die Klasse 11

Lesen

Lesen Sie die Überschriften (A-H) und die Kurztexte (1-5). Entscheiden Sie: Welche Überschrift passt zu welchem Kurztext? Zu jedem Kurztext gibt es nur eine Überschrift.

Kreuzen Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortbogen an.

Aufgabe 1

A. Billig übernachten in Berlin

B. Immer mehr Hausbesitzer in Deutschland

C. Ein großes Projekt: Zurück ins Mittelalter

D. Burgenbett ganz billig

E. Preiswerte Möbel per Internet

F. Lieber mieten als besitzen

G. Alte Burg sucht einen neuen Besitzer

H. Auf fremden Sofas

1. Eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus besitzen 43 Prozent der Deutschen. In keinem anderen Land Europas gibt es weniger Besitzer von Wohneigentum als in Deutschland. Der Grund für dieses Verhalten ist nicht nur abhängig vom Einkommen, sondern auch vom Wohnort und der Lebensplanung: In ländlichen Gebieten besitzen mehr Deutsche eine Wohnung oder ein Haus. In den Städten weniger, weil es ein großes Angebot an Mietwohnungen gibt. Außerdem möchten die Deutschen flexibel für berufliche und private Veränderungen bleiben.

2. Im Mittelalter lebten dort Monarchen. Heute sind in den schönsten Burgen und Schlössern oft Museen oder Luxushotels. Auch in der rund 750 Jahre alten Burg Wildenstein kann man übernachten. Trotzdem ist sie anders. Die Übernachtung kostet nicht viel: Diese Burg ist eine Jugendherberge. Drinnen gibt es geheime Räume, die Wände sind mit Bildern aus der Renaissance dekoriert. Draußen liegt das Donaubergland mit vielen Wegen zum Wandern.

C:\Users\access1\Downloads\8c04b6b6db45de5d59ffec19029aca73.jpg3. Billiger an einem anderen Ort übernachten geht nicht: Couchsurfer schlafen kostenlos bei Fremden. Wie funktioniert das? Unter der Adresse www.couch-surfing.org kann sich jeder anmelden und ein Profil von sich anlegen. Zum Profil gehören Informationen über die eigene Person und Fotos. Die Anmeldung ist kostenlos. Auch der Gastgeber bekommt von seinem Gast kein Geld. Wie sucht man ein Sofa? Man muss den Wunschort eingeben, dort nach einem Gastgeber suchen und ihm schreiben. Vor einem Treffen sollten die beiden wichtige Einzelheiten besprechen, z.B. das Anreisedatum, die Übemachtungsmöglichkeit.

4. Jetzt hat auch Deutschland ein Easy Hotel: klein, einfach und zentral - die Gäste können zu Fuß zum Alexanderplatz laufen - in Berlin. Ein Dach, ein Bett und eine Dusche, das ist alles. Stühle, Tische oder Schränke gibt es nicht. Eine Übernachtung im Doppelzimmer ohne Frühstück kostet ab 25 Euro. Es gibt einen Getränke- und Snackautomaten neben der Rezeption.

Der Preis ist für ein Hotelzimmer im Zentrum der Hauptstadt niedrig. Die Gäste können Zimmer nur im Internet buchen.

5. In Baden-Württemberg wird ab nächstem Jahr eine komplett mittelalterliche Klosterstadt gebaut - mit historischen Werkzeugen und Plänen aus dem neunten Jahrhundert. Das Projekt wird rund 40 Jahre dauern, denn beim Bau sind keine Maschinen erlaubt. Historiker, Architekten und Archäologen werden die Handwerker beim Bau beraten. Aber die Experten hoffen auch, dass sie selbst etwas über den Alltag im Mittelalter lernen: wie die Menschen damals Häuser gebaut und Essen gemacht haben. Auch die Besucher müssen das Mittelalter akzeptieren. Es wird dort keinen Kaffee und kein Eis geben.

Aufgabe 2

Lesen Sie den Text und die Aufgaben (6-10) unten. Entscheiden Sie: Welche Lösung (A, B,

C oder D) ist richtig?

Es gibt nur eine richtige Lösung.

Kreuzen Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortbogen an.

Ein Nebenjob für Schüler

Markus ist 16 Jahre alt und geht auf eine Realschule in München. In einem Interview erzählt er, warum viele deutsche Schüler in der Freizeit jobben.

C:\Users\access1\Downloads\images (8).jpgIn Deutschland jobbt etwa ein Drittel der Mittel- und Oberstufenschüler regelmäßig. Solche Jobs sind beliebt, weil man damit sein Taschengeld aufbessern kann. Ein Job hat auch sonst seine guten Seiten: Man lernt was fürs Leben, weil man in die Arbeitswelt kommt, z.B. in einen Supermarkt. Wenn man dort Waren einsortieren muss, bekommt man mit, wie so ein Supermarkt funktioniert, man lernt, auf die Preise zu achten und die Preise zu vergleichen. Das kann später helfen, beim Einkaufen Geld zu sparen. Häufig finden Schüler einen Job als Zeitungsausträger oder als Verteiler von Werbematerialien. Aber es gibt auch coole Jobs für junge' Leute, z.B. als Statist beim Film oder beim Fernsehen.

Mein Freund Dieter hatte mal einen sehr interessanten Job. Seine Aufgabe bestand einfach nur darin, einkaufen zu gehen, sich von den Verkäufern beraten zu lassen und so die Freundlichkeit und Kompetenz der Verkäufer zu beurteilen.

Wenn man über längere Zeit hinein jobbt, lernt man den richtigen Berufsalltag kennen: Wie schwer es ist, jeden Tag zu arbeiten, auch wenn man sich nicht so wohl fühlt. Der Umgang mit den Kollegen bringt Erfahrungen, die man in der Schule nicht machen kann. Man lernt auch Verantwortung zu übernehmen. Schule ist eben nur das. halbe Leben. Wenn man da mal Dummheiten macht, stehen immer die Lehrer zur Seite. Man bekommt einen Rat und dann ist die Sache wieder in Ordnung. Wenn man aber im Job etwas falsch macht, gibt es dann schon mehr Probleme. Man kann sogar den Job verlieren. Dann ist es aus mit dem Geldverdienen und ein neuer Job liegt auch nicht gleich auf der Straße.

Man ist mit selbst verdientem Geld auch unabhängig von den Eltern. Ich kann dann selbst entscheiden, welche Klamotten ich mir kaufe. Und meine Eltern machen nicht ständig so ein vorwurfsvoller Gesicht wegen meiner Handy-Rechnung. Das nervt mich nämlich ganz schön. In einer Jugendzeitschrift habe ich kürzlich gelesen, dass die Modebranche in Deutschland an Kleiderkäufen von Jugendlichen monatlich über 200 Mio. Euro verdient. Und für Handy- Benutzung zahlen junge Leute fast 70 Mio. Diese Summe enthält sowohl die Verdienste vom Jobben als auch das Taschengeld von den Eltern. Ich finde es halt cool, als Schüler selbst verdienen zu können!

 

  1. Was ist dem Text zufolge die Hauptmotivation für Jugendliche zu jobben?

A. Sie möchten ihre Freizeit sinnvoll verbringen.

B. Sie möchten ihr eigenes Geld verdienen.

C. Sie möchten Lebenserfahrungen sammeln,

D. Sie möchten die Arbeitswelt keimen lernen.

7. Was musste Dieter in seinem Job machen?

A. den Service in den Geschäften prüfen

B. die Warenqualität in den Geschäften prüfen

C. Preise in Supermärkten vergleichen

D. Umfragen unter Verkäufern machen

8. Welches Problem beim Jobben wird im Text erwähnt?

A. die Schule manchmal zu versäumen

B. bei Fehlern die volle Verantwortung zu tragen

C, die schwierige Kommunikation mit Kollegen

D. jeden Morgen früh aufstehen zu müssen

9. Was nervt Markus im Verhältnis mit den Eltern?

A. dass sie ihm zu wenig Taschengeld geben

B. dass sie mit seinem Job unzufrieden sind

C. dass die Eltern nicht verstehen, was in Mode ist

D. dass sie seine Handy-Rechnungen zu hoch finden

10. Was wird im Letzen Absatz über Jugendliche berichtet?

A. Sie verdienen monatlich mit ihrem Job über 200 Mio. Euro.

B. Sie geben pro Monat 70 Mio. Euro für den Handykauf aus.

C. Die Kleidungsgeschäfte verdienen an ihnen monatlich 200 Mio. Euro,

D. Sie sparen ihren Familien durchs Jobben 70 Mio. Euro monatlich.

Aufgabe 3

Lesen Sie die Situationen (11-16) und dann die Anzeigen (A-J). Welche Anzeige passt zu welcher Situation?

Sie können jede Anzeige nur einmal verwenden.

Kreuzen Sic Ihre Lösungen auf dem Antwortbogen an.

11. Dieter (20 Jahre alt) möchte anfangen, Englisch zu lernen, er hat aber keine Zeit für regelmäßigen Unterricht. Trotzdem sucht er nach einer Möglichkeit, seinen Wunsch zu verwirklichen.

12. Natalie wollte schon immer stricken lernen. Sie träumt davon, nach einem eigenen Design gestrickte Pullis zu tragen.

13. Familie Krause plant ihren Urlaub am Meer. Die Katze kann aber nicht mitkommen. Die Familie sucht nach einer Unterkunft für sie in der Urlaubszeit.

14. Familie Kramer sucht eine Englischlehrerin für ihre 12-jährige Tochter. Der Unterricht soll bei ihnen zu Hause stattfinden.

15. Katja möchte sich einen gestrickten Pullover oder eine gestrickte Jacke mit einem Wintermuster kaufen. Bis jetzt hat sie nichts Passendes gefunden.

16. Frau Berger plant eine Dienstreise. Sie sucht jemanden, der in ihrer Abwesenheit auf die Katze bei ihr zu Hause aufpasst.

A

Willkommen bei MyOma

Handgestrickte Mützen, Schals, Pullis etc. Von einer Topdesignerin kreiert, von Omis mit Liebe gestrickt - nur für Dich!

Informationen unter: www.myoma.de

B •

Tierbetreuung

Suchen Sie einen zuverlässigen Tiersitter? Ich biete Ihnen Betreuung Ihrer Lieblinge in ihrer gewohnten Umgebung bei Ihnen zu Hause.

Tel. 0174-1505 982

C

Sprachschule Kappenberg Englisch lernen für Schule, Studium, Beruf

Besuche uns zu einem unserer intensiven Wochen(end)kurse in kleiner Gruppe oder lerne bequem von zu Hause aus online mit uns. http://ww'w.kap-x.de

D•

Ich erteile Nachhilfe für Schüler in Fächern Englisch, Deutsch und Geschichte bequem in Ihrem Zuhause. Preis: 1 Stunde/10 Euro. Anzeigennummer: 57077357

E

Katzenpension in Engelskirchen

Wir betreuen liebevoll Ihre Katze, wenn Sie verreist sind. ■ Einzelkatze: 7, -Euro/Tag

5 ] 766 Engelskirchen./Bickenbach

F

Wir kaufen zu guten Preisen handgestrickte Pullis ein.

Tel.:071/244 03 21

G

DIE NEUE SCHULE Sprachkurse für Schüler Unterricht: Montag bis Freitag 09.00 - 12.15 Uhr Gruppe: 4-6 Teilnehmer Einzelunterricht / Nachhilfe für die Klassenstufen 6 bis 13: Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch

Tel.: +49-30-873 03 73

H

Günstige Katzenhäuser ab 5 Euro online kaufen! LadenZeile.de

Alle Shops unter einem Dach!

I

Qualifizierte Aushilfe

für Katzenpension gesucht

Schriftliche Kurzbewerbung an info@tierpension-pfotentraum.de

J

Strickkurse

Tages- und 3-Tages-Seminare oder Privatstunden-Strick-Club.

Tel.: 055/ 283 23 63

 

Aufgabe 4

Lesen Sie den Text und füllen Sie die Lücken aus. Wählen Sie aus den vorgegebenen Varianten (A-H) die Satzteile, die in die Lücken (17-22) passen.

Kreuzen Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortbogen an.

Was mögen junge Berliner an ihrer Stadt?

Manfred ist froh, (17) ……… Besonders freut er sich über die zahlreichen Straßenmusiker. Edward mag das große Kultur-Angebot und Anna findet es gut, (18) …… Steffi ist die Einzige, (19) ………. Sie kennt das Leben in der Provinz aus eigener Erfahrung, (20)……….. In Berlin hat man mehr Freiheiten: Man kann hier machen, (21) ………... Dafür sind die Leute aber auch unfreundlicher. Manchmal ist es ihr in Berlin zu anonym, (22) …………, vor allem die kulturelle Vielfalt und die Möglichkeiten, schnell ins Grüne zu fahren.

A. was man will

B. denn sie wohnt in Berlin von klein auf

C. trotzdem genießt sie die Vorzüge des-Großstadtlebens

D. die bereits außerhalb von Berlin gelebt hat

E. was auch interessant war

F. dass sie in Berlin schnell neue Leute kennen lernt

G. dass in der Stadt so viel passiert

C:\Users\access1\Downloads\images (11).jpgH. weil sie über ein Jahr in einer Kleinstadt gewohnt hat

SPRACHBAUSTEINE

Aufgabe 5

Lesen Sie den Lückentext und ergänzen Sie ihn. Wählen Sie das Wort (A, B, C oder D), das in die Lücke passt.

Es gibt nur eine richtige Lösung. Kreuzen Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortbogen an.

In fremden Autos unterwegs

Das Studium, die Arbeit oder der Besuch bei (23) …………Freunden - das sind einige der Gründe, warum viele Leute in Deutschland regelmäßig unterwegs sind. Aber alleine mit dem Auto fahren, ist zu teuer. (24) …………werden Mitfahrgelegenheiten immer populärer. Wer im Auto freie (25) …………hat, bietet sie im Internet an. Die Vorteile sind klar: Der Fahrer muss das Benzin nicht alleine zahlen und die Mitfahrer kommen günstig (26) …………A nach B. Auf Folgendes sollte (27) …………aber achten: Niehl einsteigen, (28) …………der Fahrer komisch wirkt oder der Wagen alt ist. (29) …………deiner Familie oder Freunden, wann du fährst, wohin und mit wem.

C:\Users\access1\Downloads\images (14).jpgIn Deutschland ist es wichtig, versichert (30) …………. Leute, (31) …………keine Versicherung haben, fahren auf eigenes Risiko! Aber Mitfahrgelegenheiten sind beliebt, weil die Vorteile überwiegen. Auf der Autobahn gibt es genug Zeit, (32) ………… sich gut kennen zu lernen.

 

A

B

C

D

23

alte

altes

alten

altem

24

aber

derm

deshalb

trotzdem

25

Platz

Plätze

Plätzen

Platzes

26

bis

seit

über

von

27

das

er

es

man

28

als

ob

wenn

wie

29

sag

sagt

sagen

sagen Sie

30

sind

sein

zu sein'

seid

31

die

das

denen

deren

32

damit

ohne

statt

um

 

Aufgabe 6

Lesen Sie die Lückentexte und ergänzen Sie sie mit den Wörtern aus den vorgegebenen Listen. Sie können jedes der Wörter nur einmal verwenden. Nicht alle dieser Wörter passen in die Texte. Kreuzen Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortbogen an.

Text 1

"Lasst uns eine Million Bäume pflanzen!" Mit diesem (33) ………… hat der damals neunjährige Felix F. seine Klassenkameraden (34) ………… etwa drei Jahren dazu aufgerufen, etwas für den (35) …………zu tun. Inzwischen hat seine Umweltorganisation "Pflanzen für den Planeten" über zwei Millionen Bäume gepflanzt und hat Vertreter in 72 Ländern. Um seine Organisation bekannter zu (36) …………, hat Felix auch schon vor dem Europäischen Parlament (37) …………die Probleme der Umwelt gesprochen.

A. Gegensatz

B. über

C. Satz

D. werden

E. Klimaschutz" –

F. machen

G. vor

H. Natur

Text 2

Musiker erzählen sich folgenden Witz: "Fragt ein Passant einen anderen: „Wie bitte geht's zur Philharmonie?" - Antwortet der: „Üben, üben, üben!" Aber wirklich lustig finden sie das nicht. Ein Leben (38) ………… muss man zum Beispiel Tonleitern spielen oder das (39) ………… trainieren. Aber (40) ………… Üben könnte ein Musiker nicht in der Philharmonie spielen, ein Schauspieler nicht auf der (41) ………… stehen, ein (42) ………… nicht fliegen und ein Balletttänzer nicht ins Theater kommen.

A. Skispringer

B. ohne

C. viel

D. aus

E. Gedächtnis

F. lang

G. Bühne

H. Vergesslichkeit

C:\Users\access1\Downloads\загруженное.jpg 

Lösungen

Aufgabe1

1F, 2D, 3H, 4A, 5C.

Aufgabe2

6B, 7A, 8B, 9D, 10C.

Aufgabe3

11C, 12J, 13E, 14D, 15A, 16B.

Aufgabe4

17G, 18F, 19D, 20H, 21A, 22C.

Aufgabe5

23C, 24D, 25B, 26D, 27D, 28C, 29A, 30C, 31A, 32D.

Aufgabe6

33C, 34G, 35E, 36F, 37B, 38F, 39E, 40B, 41G, 42A.

 

 

 

C:\Users\access1\Downloads\big_HWH_12.JPGВикористані

docx
Додано
22 січня 2023
Переглядів
2355
Оцінка розробки
Відгуки відсутні
Безкоштовний сертифікат
про публікацію авторської розробки
Щоб отримати, додайте розробку

Додати розробку